의사소통 윤리성에 대한 언어철학적 고찰
분야
어문학 > 독문학
저자
김미연 ( Mi Yeon Kim )
발행기관
한국독일어문학회
간행물정보
독일어문학 2013년, 제62권 25~46페이지(총22페이지)
파일형식
0d901276.pdf [무료 PDF 뷰어 다운로드]
  • ※ 본 자료는 참고용 논문으로 수정 및 텍스트 복사가 되지 않습니다.
  • 구매가격
    6,200원
    적립금
    186원 (구매자료 3% 적립)
    이메일 발송  스크랩 하기
    자료 다운로드  네이버 로그인
    영문초록
    In der kommunikativen Ethik wird nach bestimmten Werten gefragt, fur deren Realisierung sie Maßstabe entwickeln soll. Hier handelt es sich um eine Form der Werteehtik, die nicht moralisch begrundbar ist. Eine solche kommunikative Ethik basiert auf den Grice’schen Maximen. Grice (1975) geht davon aus, dass Kommunikation ein kooperativer Vorgang ist. In dieser Arbeit wird untersucht, ob die kommunikative Ethik anhand des Kooperationsprinzips von Grice und der Kategorien der Urteile von Kant interpretierbar und analysierbar ist, da beide Theorien bezuglich der Kategorien der Quantitat, der Qualitat, der Relation und der Modalitat gewisse Ahnlichkeiten aufweisen. Diese Kategorien beziehen sich sowohl auf synthetische Begriffe als auch auf die wahren Stammbegriffe des reinen Verstandes. In allen Urteilen wird nach Kant das Verhaltnis eines Subjekts zum Pradikat untersucht. Wenn das Pradikat B ganz außerhalb des Subjekts A liegt, wird es als synthetisch bezeichnet. In den synthetischen Urteilen ist ein Pradikat zu dem Begriffe des Subjekts durch Erweiterungsurteile hinzuzufugen. Durch einen Ruckgriff auf die Erfahrung wird die Erkenntnis erweitert. In dieser Hinsicht sind die synthetischen Urteile mit den konversationalen Implikaturen vergleichbar. Bei einem naheren Vergleich zwischen dem Kooperationsprinzip von Grice und den Kategorien der Urteile von Kant lasst sich namlich feststellen, dass die synthetischen Urteile von Kant den konversationalen Implikaturen von Grice sehr ahnlich sind. Die 12 logischen Funktionen des Verstandes in Urteilen und die 12 reinen Verstandesbegriffe von Kant sind fur die Analyse der kommunikativen Ethik sehr bedeutungsvoll und werden sogar viel konkreter und logischer als die Konversationsmaximen von Grice dargestellt. Besonders in Bezug auf die Maxime der Relation fallt dies auf, da Kant diesen Begriff im Gegensatz zu Grice bezuglich der Wechselwirkung zwischen den Handelnden und den Leidenden sehr logisch und ausfuhrlich erklart. Abschließend lasst sich feststellen, dass die 12 logischen Funktionen des Verstandes in Urteilen und die 12 reinen Verstandesbegriffe von Kant zur Erklarung der kommunikativen Ethik einen wichtigen Beitrag leisten und bis zum heutigen Zeitpunkt gultig und aktuell sind. In der vorliegenden Studie soll die Forschung in Bezug auf die kommunikativen Stile in Abhangigkeit von kulturellen Faktoren fortgesetzt werden.
    사업자등록번호 220-87-87785 대표.신현웅 주소.서울시 서초구 방배로10길 18, 402호 대표전화.070-8809-9397
    개인정보책임자.박정아 통신판매업신고번호 제2017-서울서초-1765호 이메일 help@reportshop.co.kr
    copyright (c) 2009 happynlife. steel All reserved.